Kabelkonfektion

Kabelkonfektion made in Bayern

einfache, komplexe und Sonderlösungen

Kabel ist nicht gleich Kabel. Sie übernehmen je nach Anwendungsbereich unterschiedliche Funktionen. Gerade in den Branchen Automotive, Nutzfahrzeugbau, Halbleiter, Maschinenbau, Re-Fit, Autonomes Fahren oder Elektromobilität, werden verschiedene Anforderungen an die Kabelfertigung gestellt.

Mit unserem geschulten Fachpersonal können wir einfache Kabelbäume produzieren. Werden die Anforderungen komplexer, fertigen wir die Kabel auf Kabelbrettern. Dadurch decken wir Ihre individuellen Anforderungen über komplexe oder Sonderkabelbäume ab. Unsere eigens entwickelten Stecker runden Ihre Wünsche an die Kabelkonfektion ab. Und mit unserem agilen Varianten- und Änderungsmanagement behalten Sie alles im Blick.

So finden sich bereits viele unserer Kabelbäume in der Messtechnik, in Versuchsträgern Fahrzeug oder in Erprobungsfahrzeugen wieder. Auch im Bereich Hochvolt (HV) bieten wir unseren Kunden passende Lösungen an.

 

Warum wir ein Zuverlässiger und kompetenter Partner sind?

FAQs

Energie lässt sich noch immer schwer ohne elektrische Leiter (Kabel) übertragen. Mit Informationen sieht es zwar anders aus, diese können über Funk, optische Signale etc. übertragen werden. Das ist aber fehleranfälliger, oft mit großem Aufwand und Kosten verbunden, und macht bei kurzen Entfernungen meist keinen Sinn.

Von einem Kabelbaum spricht man, wenn mehrere Kabel mit verschiedenen Steckern zu einer Baumstruktur zusammengefasst werden. Kabelbäume werden in vielzähligen Branchen – Automotiv (direkte Anwendung im Fahrzeug, indirekte Anwendung beispielsweise am Prüfstand oder im Erprobungsfahrzeug), Maschinenbau oder Consumer Electronics benötigt. Kabelbäume sind das elektrische Bindeglied innerhalb eines Produktes und verbinden verschiedene Aktuatoren, Steuereinheiten oder Sensoren untereinander. Über das Medium Kabel werden in der Regel Energie und / oder Informationen übertragen. Beispielsweise muss in einem Fahrzeug, Gabelstapler oder Traktor der Generator mit dem Motorsteuergerät und der Batterie verbunden werden.

Grundsätzlich gilt es bei der Entwicklung und Fertigung von Kabelbäumen zu beachten, welche Umgebungsbedingungen zukünftig auf sie einwirken werden. Unter Umständen könnten dies Extrembedingungen sein. Besonders bei den heutzutage sehr kleinen und feingliedrigen Steckern, ist es wichtig, entsprechende Umwelteinflüsse zu beachten.

Kabelbäume können hohen oder niedrigen Temperaturen ausgesetzt sein. Ihr Einsatz kann auch durch Öle verlaufen. Sie werden unterschiedlicher  Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, können sogar komplett durch Flüssigkeit verlaufen. Ihre Umgebung bewegt sich, vibriert, Reibungen treten auf usw. Aus diesem Grund müssen Kabel und Stecker passend konfiguriert werden. Es ist also durchaus eine Herausforderung, einen Kabelbaum so anzulegen, sodass er seinen zukünftigen Umgebungsbedingungen standhält. Dabei soll natürlich der Preis möglichst attraktiv sein.

Neben den genannten Umweltfaktoren, ist natürlich auch die hochwertige Verarbeitung eines Kabelbaums eine wichtige Anforderung, die es zu beachten gilt. Die Symptome eines Kabelfehlers können für die Anwendung exakt die gleichen sein, wie beispielsweise Fehler in der Programmierung eines Steuergeräts. Ein Kurzschluss oder eine falsche Verdrahtung kann also zu einer langwierigen, aufwendigen Fehlersuche in der späteren Anwendung führen und dadurch viel Ärger und Kosten verursachen.

Die Qualitätsmerkmale eines Kabelbaums sind von seinem Einsatzzweck abhängig. Aus diesem Grund müssen sehr spezielle Anforderungen vorab geprüft werden. Folgende Merkmale können aber übergreifend festgehalten werden:

  • Die Verdrahtung muss mit dem Verdrahtungsplan übereinstimmen. Eine 100% automatische Kontrolle ist zu empfehlen. (Dafür ist ein Testsystem und ein Gegenstecker-Set notwendig)
  • Crimp- und Lötverbindungen müssen qualitativ durchgängig auf hohem Niveau sein (z.B. durch Crimpkraft Überwachung und oder Abzugskrafttest)
  • Beschriftung ist einheitlich und gut lesbar (in der Richtigen Sprache)
  • Die Beschriftung des Kabels soll mit den Bezeichnungen im Kabelplan übereinstimmen.
  • Rückverfolgbarkeit über eine eindeutige Referenznummer sollte gegeben sein
  • Dichtheitstest von Steckern, die spezielle Feuchtigkeitsanforderungen haben, sollten gemacht werden
  • Ordentliche einheitliche Dokumentation mit allen relevanten Parametern

Die Lieferzeit eines Kabelprojekts, ist natürlich von den verwendeten Komponenten und der beauftragten Stückzahl abhängig. Im Express-Service ist es bei guter Materialverfübarkeit (innerhalb einer Woche) durchausmöglich, nach 2-3 Wochen beliefert zu werden. Wenn’s ganz ganz dringend ist, rufen Sie uns an, wir schauen was machbar ist.

Bei größeren Stückzahlen ist eine Vereinbarung von festen Lieferzeiträumen, Teillieferungen etc. der Weg, über den Sie schnellst möglich beliefert werden können.

Ihre Ansprechpartner

Key Account
Sales Manager

Florian Guggenberger

Leitung
Einkauf / Vertriebsinnendienst

Martin Schupp