Werkzeug­schleiferei

Profitieren Sie von einer Werkzeugschleiferei, die nicht nur ihr Handwerk versteht, sondern auch die dahinter liegenden Prozesse hinterfragt. Eine gute Werkzeugschleiferei schärft nicht nur Werkzeuge nach sondern kann über das Werkzeug auch Einfluss auf die Maschinenenverfügbarkeit der Produktion nehmen. Je prozesssicherer die Werkzeuge hergestellt werden, desto reproduzierbarer deren Einsatz. Werkzeugstandzeiten lassen sich dadurch erhöhen. Die Fertigung wird dadurch planbarer. Das Ergebnis: Ertragssteigerung durch Werkzeugschärfen!

Sonder­werkzeuge und Präzisions­werkzeuge

Werkzeug­schleiferei und Sonder­werkzeuge

Seit wir bei Ihnen nachschärfen, hat sich unsere Maschinenverfügbarkeit um 18 % erhöht!

Ein Kundenstatement wie dieses freut uns immer wieder und zeigt uns: Wir verstehen als Werkzeugschleiferei unser Handwerk. Wir haben die Nase vorn! In unserem stark umkämpften Markt der Werkzeugschleiferei und Sonderwerkzeuge behaupten wir uns durch etwas, das uns einzigartig macht: Unsere Prozesse, unsere Reproduzierbarkeit, unsere Größe. Dank unserer langjährigen Kunden, u. a. aus der Luftfahrt, sind wir sensibilisiert auf schwankungsarme Zerspanprozesse unserer Werkzeuge. 

Was uns im Nachschärfen so stark macht, ist auch beim Neuwerkzeug unser Vorteil: Transparente Reproduzierbarkeit ab Stückzahl 1. Damit wir auf diesem hohen Level bleiben, arbeiten wir in zahlreichen Forschungs- und Entwicklungs­projekten für Werkzeuglösungen der Zukunft an Hochschulen und Universitäten mit. 

On Top Service Werkzeug­schleiferei

Durch unsere hohe Digitalisierung können wir das Verbrauchs- und Verschleißverhalten Ihrer Fertigung auswerten.

Jetzt beraten lassen!

Was sagen unsere Kunden zur Werkzeug­schleiferei?

Einblick in unsere Leistungen: Präzisions­­werkzeuge und Sonder­­werkzeuge

Fräs­werkzeuge

HPC Fräser, Tonnenfräser, Lollipop Fräser, Schwalbenschwanzfräser, Langlochfräser, Schlichtfräser, Gesenkfräser, …

Bohrer

Spiralbohrer, Reibahlen, Stufenbohrer, Hohlbohrer, Formbohrer, …

Dreh­werkzeuge

Wendeplattenhalter, Einstechdrehwerkzeuge, …

Fräs­werkzeuge für die präzise Zerspanung

Das Fräsen ist ein spanendes Fertigungsverfahren, bei dem Material von einem Rohteil in Form von Spänen abgetragen wird. Für das Fräsen werden Fräswerkzeuge eingesetzt, die die Bearbeitung eines Rohteils sowohl senkrecht als auch schräg zur Rotationsachse ermöglicht. Durch Anpassung der Schneidkanten, Freiwinkel und anderer Werkzeugparameter, lassen sich unterschiedliche Werkzeugeigenschaften ermöglichen, die auf den jeweiligen Anwendungsfall passend sind. Beispielsweise können durch konisch zulaufende Fräswerkzeuge tiefe Kavitäten besser gefräst werden. Andere Fräserformen wie beispielsweise ein Schwalbenschanz-Fräser, ermöglichen es, eine Schwalbenschwanz geformte Nut zu fräsen.

Einen zum Werkstück passenden Fräser einzusetzen wirkt sich positiv auf die Werkzeugstandzeit und Maschinenlaufzeit aus. Lassen Sie sich von unserem Team unverbindlich beraten! Neben Standardfräsern bieten wir auch eine Vielzahl von Sonderfräsern an. 

Bohrer als Sonderwerkzeug

Zum Bohren von Löchern werden Bohrwerkzeuge verwendet. Deren geometrische Beschaffenheit ist darauf abgestimmt, die im Bohrloch entstehenden Späne aus dem Hohlraum zu befördern. Die gängigste Bohrerart ist der Spiralbohrer. Auch bei Bohrwerkzeugen können spezielle Werkzeug-Geometrien den Zerspanprozess vereinfachen. Beispielsweise können mit einem Sonderbohrer profilierte Löcher in einem Durchgang ermöglicht werden.

Welchen Einfluss hat das Nachschleifen von Werkzeugen auf die Maschinenverfügbarkeit?

Das Thema Nachschliff eines Werkzeugs ruft unterschiedliche Emotionen hervor. Viele Anwender klagen darüber, dass sie ihre Maschinen auf das Werkzeug neu einstellen und testen müssen, bevor sie mit der Produktion beginnen können. Dadurch wird die Rüstzeit massiv erhöht. Ein gut nachgeschliffenes Werkzeug kann jedoch die Werkzeugstandzeit und somit die Maschinenverfügbarkeit erhöhen.

Über einen speziellen Standard Anschliff hat unser Team es geschafft, genau diese Hürde bei den Anwendern zu minimieren. Unsere Kunden können die Werkzeuge aufgrund unserer reproduzierbaren Prozesse direkt einsetzen. Dadurch wird die Chance ermöglicht, teurere Neuanschaffungen von Werkzeugen durch mehrere Nachschliffe bereits angeschaffter Werkzeuge zu ersetzen. So verlängert sich der Werkzeug-Lebenszyklus, Sie haben zufriedene Maschinenbediener, sparen Geld und sind obendrein noch nachhaltig unterwegs.

Wie sich die Leistung der Werkzeugschleiferei auf den Nutzen beim Kunden auswirkt.

Wie kann ich Kosten durch das Nachschleifen von Werkzeug sparen?

Als klassisches Verhandlungsziel gilt die Reduktion der Beschaffungskosten des Werkzeuges und die Kostenreduktion der Dienstleistung des Nachschärfens. 

Bei einer Analyse des Maschinenstundensatzes entfallen in der Regel je nach Anwendungsfall 3-4 % auf diese Positionen. Bei einer Einsparung von 3% bei der Beschaffung sowie dem Werkzeugschleifen ergibt sich lediglich eine Gesamteinsparung von 0,12%. Wir zeigen Ihnen, wie Sie nachhaltig mehr Ertrag erreichen können, indem Sie einen anderen Weg einschlagen.

Einfluss der Werkzeugkosten auf den Maschinenstundensatz
1/3 Anteil des Werkzeugschärfens bei den Werkzeugkosten

Neben den Einkaufskonditionen gibt es weitere mögliche Faktoren zur indirekten Kostenreduktion. Wir fokussieren bei unseren Kunden die Erhöhung Nutzungsgrades. Dieser bietet in der Regel ein größeres Einsparpotenzial.

Gerne können Sie sich bei unseren Referenzen von den Möglichen Ergebnissen überzeugen. Dort konnten wir  zusammen mit unserem Kunden bereits bis zu 18 % Ergebnisverbesserungen erzielen, bei gleichbleibendem Maschinenstundensatz. Eine detaillierte Beispielfallrechung finden Sie weiter unten in unserem Szenario.

Was für Einsparpotenzial hat die Auswahl der Werkzeugschleiferei?

Immer wieder bekommen wir vom Markt positive Rückmeldungen zu unserer langjährigen Zusammenarbeit mit einem Partner aus der Nähe. Eine geografische Nähe ist durchaus ein Vorteil. Allerdings sollte in regelmäßigen Abständen eine wirtschaftliche Betrachtung erfolgen. Mit unseren reproduzierbaren Prozessen und erhöhten Werkzeugstandzeiten, stellen wir nicht nur unsere Kunden in der Region zufrieden sondern auch über die Grenzen hinaus. Unsere Werkzeuge werden mit unserem Linner Standardschliff nachgeschärft und erreichen höhere Werkzeugstandzeiten. Dadurch erhöht sich die Maschinenlaufzeit.

Das Einsparpotenzial kann in eine Ertragssteigerung umgerechnet werden. Bei einer Gesamtbetrachtung des Maschinenstundensatzes kann die Ertragssteigerung bis zu 25 % betragen. Wie wir auf diesen Wert kommen? Schauen Sie sich unser Fallbeispiel näher an.

Haben Sie Fragen oder interessieren Sie sich für mehr? Bei Interesse prüft unser Ansprechpartner direkt mit Ihnen zusammen das Potenzial zur Erhöhung Ihres Ertrages. 

Szenario Preisverhandlung vs. Werkzeugschleiferei

Das folgende Video zeigt ein gängiges Szenario, bei dem die klassische Preisverhandlung der Ertragssteigerung durchs Werkzeugschärfen gegenüber gestellt wird. Bei angenommener Berechnung können bis zu 25 % Ertragssteigerung pro Jahr durch das Nachschärfen von Werkzeugen erreicht werden. Das Geheimnis: ein gleichbleibender Maschinenstundensatz bei erhöhter Effektivität.

Die Gesichter hinter der Stimme

Segmentleitung Werkzeugschärfen und Neuwerkzeuge

Josef Schulz

Stellv. Segmentleitung

Alfredo Testera

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Sie sehen, es gibt viele Fragen, die sich um die Kabelkonfektion drehen. Sind Sie neugierig, wie es genau bei Ihrem Anliegen aussieht? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Abdeckung über die komplette Supply Chain

Nutzen Sie die Stärke unserer Unternehmensgruppe und profitieren Sie von unserer Bandbreite an Kompetenzen in der Produktion und Dienstleistung. Als Systemlieferant kommt alles aus einer Hand. Unsere Produktionsstandorte in Wolnzach unterstreichen die „Made in Germany“ Qualität. Informieren Sie sich über unsere weiteren Kompetenzbereiche:

Zahnstangen, Ritzel, Zahnstangenantrieb, Linearführungen, Portalachsen, …

Prüfstände für die Elektromobilität

Anlagen für Umweltsimulation und Lastsimulation, Prüfstandstechnik, Systeme zur Produktvalidierung, Testautomatisierung, …

Komplexe Kabelkonfektion wird strukturiert an Kabelbrettern durchgeführt

Kabelkonfektionierung in Lösgrößen 1 bis 500 Stk.

Komponentenfertigung: Seriendrehteile

Präzise Serien-Drehteile von Stückzahl > 1.000 Stück bis mehrere Millionen.